Diesen Freitag im Jackpot:

rd.

20 Millionen €

Gewinnwahrscheinlichkeit rd. 1 : 95 Mio.

Tag für Tag

1 Million €

Gewinnwahrscheinlichkeit rd. 1 : 2,1 Mio.

Bild
Wer LOTTO spielt, träumt vom MILLIONEN-Gewinn. Und diesem Traum können Sie ab dem 23.09.2020 ein weiteres Stück näherkommen.
Dann wird LOTTO 6aus49 durch Neuerungen beim Gewinnplan noch attraktiver:

  • Der sprichwörtliche „Sechser im LOTTO“ wird künftig auch ohne passende Superzahl deutlich öfter und damit schneller zu MILLIONEN-Gewinnen führen.
  • Der Jackpot wird nicht mehr nach der 13. Ziehung zwangsausgeschüttet, sondern wächst auf bis zu 45 MILLIONEN Euro. Durch diese Änderung kann er künftig schneller in attraktive zweistellige Millionenhöhen steigen.
  • In allen Gewinnklassen, auch in den unteren Gewinnklassen, steigt die Gewinnsumme – so wie es sich viele LOTTO-Spieler gewünscht haben.

Diese Neuerungen erfordern aber auch zum ersten Mal seit sieben Jahren eine Anpassung des Spieleinsatzes. Er steigt von 1 Euro auf künftig 1,20 Euro pro Tipp. Der Preis wird erstmals zur Ziehung am 23. September 2020 angehoben.

Übrigens: Der höhere Spieleinsatz von 20 Cent pro Los bei LOTTO 6aus49 kommt auch der Gemeinschaft zugute: 50 Prozent des Spieleinsatzes werden nach wie vor als Gewinne wieder ausgeschüttet. Darüber hinaus unterstützen Sie mit jedem Tipp sportliche, karitative und kulturelle Projekte sowie die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald in Thüringen.

Wir drücken Ihnen die Daumen.

Fragen und Antworten zu den Neuerungen beim LOTTO 6aus49

Die Lottospieler wünschen sich höhere Gewinne in allen Rängen, insbesondere in den obersten Gewinnklassen. Mit einem neuen Gewinnplan wird dies nun umgesetzt.

Die Neuerungen treten erstmals zur Mittwochsziehung von LOTTO 6aus49 am 23.09.2020 in Kraft.

Der Lotto-Jackpot wird künftig schneller in zweistellige Millionenhöhen klettern. Mit einem Sechser ohne Superzahl sollen in Zukunft deutlich mehr Millionengewinne als bisher gelingen. Dafür wird der Anteil der Gewinnsumme im zweiten Rang überproportional erhöht.

Neben den beiden ersten Gewinnklassen werden sich auch die Ausschüttungsquoten in allen anderen Gewinnklassen erhöhen.

Nein, alle bisherigen neun Gewinnklassen bleiben erhalten.

Ja, dieser Gewinn wird von 5€ auf 6€ erhöht. Auch für 4 Richtige, 5 Richtige und 5 Richtige mit Superzahl wird es eine Steigerung der theoretischen Gewinnquote um jeweils rund 20 Prozent geben.

Nein, nach wie vor werden 50 Prozent der Spieleinsätze als Gewinne ausgeschüttet.

Ja, doch nach den neuen Regeln wird der Jackpot nicht mehr in der 13. aufeinander folgenden Ziehung garantiert geleert, sondern nach Erreichen der 45-Millionen-Euro-Grenze – unabhängig von der Laufzeit. So sind längere Jackpotphasen möglich.

Dies ist notwendig, um die höheren Gewinne zu garantieren. Außerdem ist die nach vielen Jahren der Stabilität ohnehin notwendige Preisanpassung wegen gestiegener Lohn- und Verwaltungskosten eingerechnet.

Im Mai 2013 wurde der Einsatz je Feld von 0,75€ auf 1€ angehoben. Zuvor war der Preis 14 Jahre stabil.

Ja, die grundsätzliche Systematik des LOTTO 6aus49 Normal- und Systemspiels bleibt von den Neuerungen unberührt.

Bei Mehrwochen-Spielaufträgen von LOTTO 6aus49 mit einer Ziehungsteilnahme ab dem 23. Sept. 2020 und im Abo-Spiel wirkt sich der höhere Spieleinsatz schon jetzt auf den Gesamteinsatz des Spielauftrages aus.